Atemschutz / CSA

Bedeutung des Atemschutzes

Können Einsatzkräfte durch Sauerstoffmangel oder durch Einatmen gesundheitsschädigender Stoffe (Atemgifte) gefährdet werden, müssen entsprechend der möglichen Gefährdung geeignete Atemschutzgeräte getragen werden.

Kenntnisse über Verwendungsmöglichkeiten und Schutzwirkung der Geräte, über Auswahl, Pflege, Wartung und Prüfung der Geräte sowie über Ausbildung und Fortbildung der Atemschutzgeräteträger sind Voraussetzungen für die erfolgreiche Verwendung von Atemschutzgeräten.

Stufenkonzept im Landkreis Dingolfing-Landau

  1. Atemschutzgeräteträgerlehrgang (3-tägig)
  2. BSA Osterhofen (mehrere Stufen möglich) (Gas)
  3. Jährliche Fortbildungsmaßnahmen (Übungen) am Standort durch die eigene Feuerwehr
  4. Holzbrandcontainer
  5. Brandübungshaus Würzburg (2-tägig)
  6. Fortbildungen durch KBM Atemschutz